Ueber den Wolken 3

Illulisat-Kangerlussuaq-Fairbanks

4.5 Std. 


Die letzte Stunde Illulisat. Der Wind fährt pfiffig in mein Haar. Noch einmal spaziere ich auf dem roten Steg. Hinunter zum View piont. 

Ein Kreuzfahrtschiff tendert seine Passagiere an Land. Die Schiffchen zeichnen eine weiss-spudelnde V-Heckwelle in die heute tiefblaue Arktische See. Dahinter SIE. In stoischer Ruhe. Die Eisigen.

Au revoir!

2 Stunden später sitze ich im Flugshuttle der Gereenlandair. Sie pendelt stündlich nach Kangerlussuaq. Noch einen Gletscherblick. Es war einzigartig.

Am Airport geht alles fix. Ausser die Security, welche zwar für uns allein ein Gate mit Anzeige vorbereitet hat, aber bei der Kontrolle wollen sie es genau wissen. Reissverschluss auf, Reissverschluss zu. Dieses Döschen weg und da noch eine Frage. 

Da freuen wir uns nun doppelt auf the flying living room. 


Crew en grand complet steht am Eingang der Maschine. „Wetter?“

„So lala.... ruhig aber hohe Wolkendecke, wenig Aussicht.“

Also installieren wir uns mal gemütlich und sind gespannt auf den ersten Drink.... 

...  es geht nicht lange und es räkelt sich ein Grönlandlächsein accompagné von Arctica-Krabben auf unseren Tellern.

Mit Rahmgulasch und Spätzle kommen sogar heimatliche Gefühle auf.... und perdona....

das Schoggiküchlein mit coeur fondant dampfte so verlockend. Ich vergasse das vorgängige Foto zu schiessen. 

by the way: Man kann natürlich immer Nahrungseinschränkungen und Wünsche anbringen und diese weden selbstverständlich  beim Service berücksichtigt)

Die Ausicht ist wirklich nada. Aber sind wir nun nicht über dem Nordpool? Nicht punkt genau aber fast. Der Kapitän macht die Durchsage. Der Einsatz meines Permanent-Filzschreibers, den ich eingepackt habe, ist gekommen. 

Meine Bitte an den Professor Werner Gruber. Ein Autogramm auf meine gelbe Jacke. Er kommt meinem Anliegen noch so gerne nach und lebt sich auf der Vorderseite aus. Lieben Dank! So originell.

„Sience rulez“ die Koordinaten des Nordpols. Unterschrift und ein Physiker Witz (E=O). 

Grönland war einfach herrlich. Der Global-Jet fährt die Landeklappen aus. 


Alaska... Fairbanks wir kommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Albert Müller (Montag, 27 August 2018 21:36)

    "Grönland war einfach herrlich": Das glauben wir Dir auf Grund deiner fantastischen Schilderungen - bei denen Essen und Trinken nicht zu kurz kamen - nun vollends.
    Albert, mit Wurst und Brot und Most zufrieden...